Alles neu

Nach über drei Jahren Podcast – wow, ja, so lange gibt es das hier schon – ist es Zeit für Veränderungen.

 Warum das so ist, wie die aussehen und was das für dich bedeutet, erzähle ich dir heute.

Warum es Veränderungen gibt?

Als ich mit dem Podcast angefangen habe, war das ja eher so ein Projekt, bei dem ich probieren wollte, wie lange ich überhaupt durchhalte. Eine Art Selbst-Experiment im geschützten Rahmen. 

Wenn ich das Ding nicht bewerbe, merkt ja auch keiner, wenn ich nicht ganz so konsequent dranbleibe. So mein Gedanke. Ein Jahr, 25 Folgen waren der ursprüngliche Plan. Auf Zahlen hab ich nie so wirklich geschaut. Denn da ich den Podcast nie wirklich beworben habe, war mir klar, dass das eher unter “fernerliefen” läuft. Ich bin schließlich kein Social-Media-Promi und wer bitte stolpert zufällig über meine Folgen?

Bis dann irgendwann mal meine Mentorin einen Screenshot von ihrer Top 10 Charts-Platzierung im Bereich Marketing auf Social Media teilte und ich über ihr stand.

Weihnachten, Geburtstag, alles zusammen. Wie geil ist das denn? Da wurde mir auf einmal klar, es gibt Leute, die zuhören, etwas mitnehmen können. Und dann habe ich auch mal in die Zahlen geschaut und festgestellt, ja, das wird gehört. Und die Motivation weiterzumachen war da. 

Der Podcast ist mittlerweile fester Marketing-Bestandteil für mich. Denn ich bewerbe hier nicht ständig mein Angebot. Aber so lernen mich Menschen kennen, denen ich sonst nicht über den Weg gelaufen wäre. Die Aussage: “ich hab deinen Podcast gehört”, kommt immer öfter bei Teilnehmern meiner Programme.

Es ist aber auch ne Nummer. Seit einer Weile gibt es ja nicht nur die Folgen, sondern auch den begleitenden Blog. Denn wenn ich eines gemerkt habe, meine Lieblingskunden hören gern, manche lesen aber lieber und haben noch nie einen Podcast konsumiert. 

Also braucht es beides. Das kostet aber auch Zeit. Insofern fiel es mir phasenweise schon schwer, wirklich alle 14 Tage mit neuem guten Input rauszugehen. (Tipp für dich, gerade am Anfang – nicht nachmachen. Warum erfährst du in der kommenden Woche ;))

Das will geschrieben werden, eingesprochen, editiert, geschnitten, hochgeladen, optimiert … you name it.

(Tipp für dich, gerade am Anfang – nicht nachmachen. Warum erfährst du in der kommenden Woche ;))

Mitte 2021 war zum Beispiel über mehrere Monate Sendepause. Shame on me. Aber ich hatte andere Baustellen zu beackern.

Jetzt, Ende dieses Jahres hab ich mir nochmal genauer angeschaut, was ich alles bedienen will. 

Denn ja, auch ich Duracell-Häschen bin regelmäßig überfordert. Ich schaffe es nicht, so regelmäßig überall da rauszugehen, wo ich gern würde. 

Also Fokus. Was passt, was darf gehen?

Wenn ich das meinen Kundinnen vorbete, sollte ich es ja auch selbst praktizieren …

Ergebnis:

Der Podcast bleibt. Und er bekommt sogar ein Upgrade.

In Zukunft wirst du einmal pro Woche von mir hören, vorausgesetzt, du hast meinen Kanal abonniert. Dabei wird sich das Format ein klein wenig erweitern.

Ich werde immer wieder gebeten, Case Studies und Anwenderbeispiele zu bringen. Die werden in Zukunft in Form von Interviews bereitstehen. Zum anderen gibt es auch einiges, was ich dir mitgeben möchte, das aber eben keinen Blogbeitrag oder eine volle 20 Minuten-Folge füllt. Außer ich fülle es mit Füllwörtern. Und die sind bäh. Komme ich in einer der kommenden Folgen noch drauf zurück 😉

In Zukunft kannst du hier also weiterhin direkten Input von mir, zu deiner Schreibe, deinem Marketing, deinen Verkaufstexten erwarten. Alles wie gewohnt. 

Zusätzlich gibt es aber regelmäßige Interviews mit Leuten, die auch was zum Thema zu sagen haben.

 Sigrun war die erste, aber es folgen mehr. 

Und es gibt die Espresso-Folgen. Klein, schwarz, aufweckend. 😉 Oder besser: ein Thema, schnell und prägnant auf den Punkt gebracht. Ohne Blabla und Chichi. Aber das gibt es hier eh nicht.

Was bedeutet das für dich?

Du gewinnst nur dazu. Denn wie gesagt, Bling bling und Chi Chi ist eh nicht so meins. Ich möchte dir was mitgeben. Knowhow und Wissen, um deine Texte rund um dein Business zu rocken. 

Geht es dabei immer nur ums Schreiben? Nicht wirklich, aber das hast du wahrscheinlich schon gemerkt.

Dafür gibt es übrigens einen Grund. Wenn ich als Texterin einen Auftrag bekomme, bei dem nur beschrieben ist, was ich bewerben soll, bin ich raus. 

Denn Marketing funktioniert nur, wenn du das große Ganze betrachtest. 

Erkläre ich dir hier also, wie du die beste Sales Page deines Lebens schreibst, wird das nicht funktionieren, wenn du die Hausaufgaben nicht gemacht hast, du deine Zielgruppe nicht klar kennst und dein Angebot einfach Bullshit ist.

Dafür bin ich zu sehr Perfektionist, obwohl ich ständig die 80/20-Regel predige. Wenn du hier also alles rund ums Thema Business-Texte, “Text and Sell” bekommst, gehört die Vorarbeit eben auch dazu.

Welche Themen erwarten dich im neuen Jahr?

Lass mich mal kurz in meinen Content-Planer schauen:

  • du erfährst, wie du die für dich richtigen Kanäle findest, um regelmäßig rauszugehen, dich dabei aber eben nicht zu verbrennen,
  • was genau denn jetzt der Unterschied zwischen einer Sales-Page, einer Landing-Page, einer Lead-Page … ok, zwischen all diesen Formaten ist
  • ich zeig dir, wie du den Über-mich-Teil auf deiner Verkaufsseite rockst
  • ich verrate dir, wann es Sinn ergibt, jemand anders schreiben zu lassen und wo du selber ran solltest
  • wie du aus diesem “ich bin strample und bleib trotzdem unsichtbar” rauskommst
  • wie du Headlines schreibst, die sofort hooken
  • wie das mit dem Markenaufbau geht
  • du bekommst 3 Kniffe, wie du bei deinen Texten schnell auf den Punkt kommst
  • und erfährst die Anatomie eines guten Blogbeitrags.

Und das ist erst der Anfang.

Also, wie siehts aus? 

Ist was dabei, was spannend für dich klingt?

Dann empfehle ich dir, den Podcast zu abonnieren, damit du keine Folge mehr verpasst, falls du das nicht schon getan hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

About

Ich bin Ina.

Als freie Werbetexterin und Schreib-Coach verhelfe ich Dir mit meinen Texten und meiner Beratung zu mehr Reichweite und Sichtbarkeit.

Du willst selber wissen, wie das mit dem Schreiben geht?

Kein Problem – ich zeige es Dir gerne!

Podcast

Blog

Persönliche Beiträge, die nicht zu privat sind?

Melde dich hier für meinen Newsletter an, hol dir regelmäßig Input rund um die Themen Content und Marketing-Texte und erhalte als Dankeschön mein Workbook mit 25 Content-Ideen für Blog und Newsletter, die persönlich sind, aber eben nicht zu privat.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner